Zurück - Seite drucken - Startseite    
Lagen
Bio.logisch!
Weine
   Grüner Veltliner
       GV HANDWERK 2016   
       urban.GV 2016   
       Grüner Veltliner d.u. 2013    
   Riesling
       urban.R 2016   
       Riesling HANDWERK 2016   
       Riesling Grillenparz 2016    
       Riesling Steinzeug 2016   
       Riesling Steiner Kögl 2016    
       Steiner Hund 2016    
       Riesling Schreck 2016    
       Riesling Gaisberg 2016    
       Riesling 501 2016    
   Weißburgunder Handwerk 2016
   urban.Rosé 2016
Keller
Vinothek
Geschichte
Newsletter
da gibt´s uns zu kaufen
Kontakt
Presse







Synonyme
Weißgipfler, Veltliner, Grüner, Weißer, früher auch Grüner Muskateller, Weißer Muskateller oder Manhartsrebe genannt

Herkunft/Verbreitung
Die Herkunft des Grünen Veltliner ist unbekannt, Spuren weisen jedoch in die Römerzeit zurück. Nachweisbar im 18. Jh als Grüner Muskateller in Niederösterreich. Hauptsorte in Österreich mit Zentren im Weinviertel, Kamptal, Kremstal, Donauland, Wachau.

Charakteristik
Fruchtbare Sorte, die auf mageren und fruchtbaren Böden gedeiht, am besten aber auf Löß- und Verwitterungsböden. Empfindlich in der Blüte. Verhältnismäßig spätreifend, benötigt langen, schönen Herbst.

Wein
Das Qualitätsspektrum des Grünen Veltliner ist weitreichend: Es beginnt beim leichten, spritzigen Wein, der am besten jung - als Heuriger - getrunken wird und geht bis zur substanz- und alkoholreichen Spätlese, die auch durchaus lagerfähig ist. Der Grüne Veltliner ist in der Regel betont fruchtig, pfeffrig und würzig.



Deutsch Deutsch   English English   Svenska Svenska   日本語 日本語  
COPYRIGHT © 2017 by Lesehof Stagård | ALL RIGHTS RESERVED.
Tel.:D T +43 660 1917066 U T +43 660 1917060 | E-Mail: office@stagard.at
Powered by Kastner CMS - Content Management System